ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ


Kaffeekodex im Kaffee-Lexikon

Der Common Code for the Coffee Community, der frei übersetzt im deutschen Gemeinsamer Kodex für die Kaffee-Gemeinschaft bedeutet und auch unter dem Kürzel 4C-Kodex oder auch Kaffeekodex bekannt ist, wird als eine Initiative bezeichnet, die im Sinne der Verbesserung des Kaffeesegments agiert. So steht es im Augenmerk des Kaffeekodex, dass die Arbeitsbedingungen auf den Kaffeeplantagen und der generelle Umgang mit der Natur verbessert wird und einen gewissen Standart behält. Dieser 4C-Kodex ist ein Zusammenschluss zahlreicher Organisationen wie beispielsweise der GTZ, dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie dem Deutschen Kaffeeverband. Dieser Zusammenschluss ist in sofern von Bedeutung, als das man wissen muss, dass in manchen Anbauregionen von Kaffee menschenunwürdige Löhne gezahlt werden und damit auch die grundlegenden Menschenrechte oftmals mehr als verletzt werden. Daher möchte man hier bewirken, dass die Bedingungen der Produktion und letztendlich auch die Qualität des Kaffees durch eine gerechte Bezahlung sowie auch Behandlung gewährleistet ist.

Werbung: Wir haben selbst schon eine Menge Bohnen durchprobiert und sind immer wieder bei den HAPPY COFFEE Bio Espresso Bohnen (aus fairem Direkthandel) hängen geblieben. Bisher hatten wir auch gute Erfahrungen mit Bio und Fairtrade Bohnen von VOLLMER*.