ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ


Kaffeekränzchen im Kaffee-Lexikon

Kaffeekränzchen oder auch umgangssprachlich Kaffeeklatsch genannt, deren Vorläufer bereits im 17. Jahrhundert liegen. Damals gab es die sogenannten Damenkränzchen und für die Männer den Stammtisch. Was versteht man denn unter einem Kaffeekränzchen? Es ist ein Treffen von gleichgesinnten Frauen und auch Männern, die sich bei einer Tasse Kaffee und Kuchen in einer gemütlichen Umgebung unterhalten. Diese Treffen wurden und werden so organisiert, dass immer sich bei einer der Mitglieder getroffen wird. Er für den Kaffee sorgt und die anderen nach Absprache Kuchen und andere süße Leckereien mitbrachten. Oft wurde es genutzt um über Nichtanwesende zu tratschen. Was sich aber mit der Entwicklung der Zeit geändert hat. Man nutzt es um Freundschaften zu pflegen. Über alle Themen die einen bewegen zu diskutieren, wie Kindererziehung, Politik, Familie, Job und so weiter. Früher nutzten es die Frauen gern um sich Rezepten auszutauschen. Diese Kaffeerunden sind besonders für ältere Menschen Ablenkung und eine Möglichkeit sich für paar Stunden ihrer Einsamkeit zu entziehen. Für die Damen und Herren ist es schon ein Ritual sich einmal wöchentlich zu treffen. In vielen Städten gibt es mittlerweile Lokale, Kaffeehäuser und soziale Einrichtungen die regelmäßig Kaffeekränzchen organisieren. Was auch sehr guten Zuspruch findet.

Warum werden aber solche Treffen gerade bei einer Tasse Kaffee genutzt? Kaffee ist ja fast überall das Lieblingsgetränk, egal aus welcher Gesellschaftsschicht man kommt. Außerdem wissen wir ja Kaffee belebt den Körper macht Kopf und Hirn frei. Kaffee löst im Gehirn ein Harmoniebedürfnis aus.

Werbung: Wir haben selbst schon eine Menge Bohnen durchprobiert und sind immer wieder bei den HAPPY COFFEE Bio Espresso Bohnen (aus fairem Direkthandel) hängen geblieben. Bisher hatten wir auch gute Erfahrungen mit Bio und Fairtrade Bohnen von VOLLMER*.