ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ


Kaffeesäure im Kaffee-Lexikon

Die in jedem Kaffeegetränk enthaltene Kaffeesäure, die fachlich auch 3,4-Dihydroxyzimtsäure genannt wird, gehört zu der umfassenden Säuregruppierung der Hydroxyzimtsäuren und der Phenolsäuren, die eine chemische Verbindung ist. Jedoch kann man sagen, dass diese Kaffeesäure eine der unschädlichsten Säure ist, da sie zu der am häufigsten vorkommende sekundären Gruppierung der Pflanzenstoffe gezählt wird und in Nährstoffen aus pflanzlicher Basis resultiert. Man kann sagen, dass in jedem Kaffeegetränk rund 25 -80mg Kaffeesäure enthalten sind und darauf beruht auch die Tatsache, dass vielerorts manche Menschen Produkte aus dem Kaffeeersatz Segment dem koffeinhaltigen Getränk bevorzugen, da sie von einer schädigenden Wirkung ausgehen oder Reizungen der Magenhaut befürchten. Hierzu muss man aber ergänzend anfügen, dass in den fragwürdigen Tierversuchen einiger Institute festgestellt wurde, dass diese Kaffeesäure eine induzierte Wirkung auf beispielsweise Magenkrebs besitzt und zudem auch eine solche Entwicklung hemmt oder verlangsamt. Daher spielt die Kaffeesäure eine entscheidende Rolle im medizinischen Bereich, und man kann sagen, dass so manche schlechte Aussage absolut fehl am Platz ist oder manchmal auch zu übereilt geäußert wird.

Werbung: Wir haben selbst schon eine Menge Bohnen durchprobiert und sind immer wieder bei den HAPPY COFFEE Bio Espresso Bohnen (aus fairem Direkthandel) hängen geblieben. Bisher hatten wir auch gute Erfahrungen mit Bio und Fairtrade Bohnen von VOLLMER*.