ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ


Herkunft im Kaffee-Lexikon

Es gibt viele Sagen und Geschichten rund um den Ursprung des Kaffee, was aber wirklich die Wahrheit ist weiß leider keiner. Es wird immer ein Rätsel bleiben, wer den Kaffee entdeckt hat.

Eine Sage und Überlieferung stammt aus den 7. oder 8. Jahrhundert. In Abessinien lebt der Ziegehirte Kaldi. Eines Tages beobachtete er seine Ziegen auf den Hinterbeinen tanzten und lauter als sonst meckerten. Dieses Verhalten fand er bei seiner Viehherde sehr seltsam und ging dem Rätsel nach. Kaldi entdeckte dass seine Ziegen die kirschähnlichen Früchten in rot, von einem dunkelgrünen Strauch gegessen hatten. Da er selber neugierig war, probierte er auch diese Früchte, nach einiger Zeit verspürte er die belebende Wirkung und seine Müdigkeit war weg. Er sammelte dann einiger dieser Früchte, ging stolz damit nach Hause zu seiner Frau und erzählte ihr von seiner Entdeckung. Sie schickte ihn ins Kloster. Den Abt und Mönchen erzählte er seine Geschichte, doch diese hielten diese Früchte für ein „Teufelswerk“ und warfen sie ins offene Feuer. Es dauerte nicht lange bis sich im Kloster ein Geruch verbreitet hat, wie in einer Kaffeerösterei. Der Abt lies von seinen Mönchen, die Früchte aus dem Feuer holen, zerstoßen und mit heißen Wasser aufgießen. Abends kosteten sie dann diesen Sud und kam in den Genuss des belebenden Getränkes mit dem bitteren Geschmack. Seitdem schlief auch kein Mönch mehr bei der Abendahntracht im Kloster.

Dies ist die bekannteste Legende, Sage um den Ursprung des Kaffee.

Werbung: Wir haben selbst schon eine Menge Bohnen durchprobiert und sind immer wieder bei den HAPPY COFFEE Bio Espresso Bohnen (aus fairem Direkthandel) hängen geblieben. Bisher hatten wir auch gute Erfahrungen mit Bio und Fairtrade Bohnen von VOLLMER*.