ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ


Dosierung im Kaffee-Lexikon

Wer kennt das nicht und hat schon einmal einen viel zu dünnen Kaffee vorgesetzt bekommen oder ihn sogar selbst gekocht. Das ist ärgerlich und man kann sich selbst auch noch blamieren. Solche Sprüche wie: "Du hast wohl die Bohne in die Sonne gehalten und von dem Schatten den Kaffee gekocht?! " kann man sich ersparen, wenn man einige wenige Regeln einhält.

Für einen normalen Kaffee benötigt man so etwa 6- 8 g Kaffeepulver pro Tasse. Damit ist eine normale Tasse mit ca. 125 ml gemeint. Das entspricht also etwa 60- 75 g pro Liter Kaffee. Hierzu eignen sich Portionierhilfen wie z.B. der gehäufte Kaffeelöffel. Das entspricht etwa 5 g Kaffeepulver. Einfacher geht es mit dem Portionierlöffel, der ca. 8 g Kaffeepulver fasst, wobei er dabei glattgestrichen sein sollte und nicht angehäuft.

Das sind aber nur etwaige Angaben, da der Geschmack eines jeden Kaffeetrinkers verschieden ist. Und auch der Härtgrad des Wassers eine ausschlaggebende Rolle spielt. Ebenso spielt die Brühtemperatur und Brühdauer eine Rolle. Auch ein entscheidender Faktor ist die Körnungsgröße des gemahlenen Kaffeepulvers.

Da aber Kaffee nicht gerade preiswert ist, sollte man die Dosierungen einhalten. Ein zu wenig ist dann nur eine "Brühe, Schlorke".... und und. Man macht sich damit keine Freunde. Eine Überdosierung aber kostet wiederum nur viel mehr Geld und ist nicht gewinnbringend.

Für Espresso empfiehlt man ca. 6,5 g bis 7,5 g Kaffeepulver pro Tasse. Für einen Mokka das Doppelte, also ca. 15 g pro Tasse. Löslicher Kaffee sollte ca. 2 g pro Tasse nicht sehr überschreiten. Das entspricht in diesem Fall auch einem gehäuften Kaffeelöffel.

Werbung: Wir haben selbst schon eine Menge Bohnen durchprobiert und sind immer wieder bei den HAPPY COFFEE Bio Espresso Bohnen (aus fairem Direkthandel) hängen geblieben. Bisher hatten wir auch gute Erfahrungen mit Bio und Fairtrade Bohnen von VOLLMER*.