ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ


Koffein im Kaffee-Lexikon

Immer wieder Kaffee und Koffein auf eine Linie gebracht. Und warum? Kaffee ist das Koffeinhaltigste Getränk nach Cola und schwarzen Tee. Eine Tasse Kaffee von 125 ml enthält circa 100 mg Koffein. Dies schwankt immer etwas da es von der Zubereitung, Röstung und des Filter abhängt. Eine Tasse Tee dagegen enthält nur circa die Hälfte (50 mg) Menge von Koffein, auch da hängt es von Herkunft und der Zubereitung ab. In der Cola sind bei 125 ml circa 30 mg enthalten

Was ist Koffein?
Ist ein basisch reagierender Naturstoff der in circa 60 Pflanzen vorkommt. Was in einer Überdosis giftig sein kann. Er ruft in tierischen und menschlichen Körpern Nebenwirkungen hervor. Koffein wird aus Kaffeebohne oder aus den Blättern des Teestrauches gewonnen. Es ist ein weißes geruchloses Pulverchen mit bitterem Geschmack.

Wenn man zuviel Koffein zu sich nimmt, kann es zu Schlaflosigkeit, Hörstörungen, Sehstörungen, innere Unruhe, Händezittern und Herzrasen kommen. Im Durchschnitt sollte man nicht mehr als 400 mg am Tag zu sich nehmen. Was aber wieder von Mensch zu Mensch verschieden ist.

Durch die Aufnahme wird die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit gesteigert, da die Blutgefässe im Hirn sich erweitern. Weiterhin verringern sich Kopfschmerzen und steigert die Ausdauer. Koffein fördert die Fettverbrennung und Fettabbau, aber nur sinnvoll wenn man es nicht regelmäßig nimmt da sonst der Körper sich dadran gewöhnt. Im medizinischen Bereich findet Koffein seinen Einsatz bei Kopfschmerzen, Herzschwächen, Nikotinvergiftung, Asthmaanfällen und Heufieber.

Koffein ist der natürliche Hauptwirkstoff des Kaffees und Ursache für die anregende Wirkung auf Kreislauf, Zentralnervensystem sowie eine erhöhte Herzaktivität. Zugleich sorgt aber so mancher Koffeinkick auch noch für weitere körperliche Aktivitäten und bringt beispielsweise eine Erhöhung des Blutdrucks sowie eine Bronchialerweiterung mit sich und wirkt anregend für die Aktivität des Darms. Zugleich verringert man mit der Einnahme und Konsultierung von Koffein die Geschwindigkeit des Blutflusses in Gehirn und Darm. Aufgrund dieser zahlreichen körperlichen Auswirkungen muss man ehrlich gestehen, dass uns eine Tasse Kaffee mächtig in Wallung bringt. Dabei lässt sich ergänzen, dass Koffein aber nicht nur in Kaffee vorkommt und auch nicht nur in den zahlreichen blauen Energie Drinks mit den Flügelchen. Vielmehr findet man Koffein in so manchen Medikament und auch in zahlreichen anderen Produktgruppen wieder. Ebenfalls reinstes Koffein ist das umgangssprachliche Teein, dass man in zahlreichen Teegetränken vorfindet. Man kann sagen, dass Koffein außer in den Samen des Kaffeestrauchs auch noch in über 60 anderen Pflanzen, wie etwa dem Teestrauch oder der Kolanuss vorkommt. Zur Substanz von Koffein lässt sich noch ergänzen, dass es geruchlos ist und die älteste stimulierende Substanz ist.

Werbung: Wir haben selbst schon eine Menge Bohnen durchprobiert und sind immer wieder bei den HAPPY COFFEE Bio Espresso Bohnen (aus fairem Direkthandel) hängen geblieben. Bisher hatten wir auch gute Erfahrungen mit Bio und Fairtrade Bohnen von VOLLMER*.