ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ


Inhaltsstoffe im Kaffee-Lexikon

Der Kaffee hat seit Jahren den Forscherdrang geweckt. Bereits 1820 entdeckt der Chemiker Friedlieb Ferdinand Runge die wichtigste Substanz im Kaffee dem Coffein. Die Zusammensetzung der Inhaltstoffe sind bei allen Kaffees verschieden, da es durch viele Faktoren bestimmt wird, wie Klima, Herkunft, Bodenqualität und Anbau. Ebenfalls bei der Aufbereitung verändern sie sich, setzen teilweise sogar neue Stoffe frei.

Obwohl im Kaffee nur circa 1,2 % Coffein ist, ist es der wichtigste Bestandteil. Coffein hat ja eine belebende Wirkung und deswegen ja so beliebt ist.Der Kohlenhydratanteil im Kaffee beträgt zwischen 20 bis 30 %. Kohlenhydrate sind Ballaststoffe. Ein Großteil dieser Stoffe bleiben bei der Zubereitung im Kaffeesatz zurück.

Im ungerösteten Kaffee sind etwas über 10 % Wassergehalt enthalten, nach dem Röstvorgang liegt er unter 5 %. Beim Rösten bilden sich Aromastoffe was 0,1 % ausmacht. Was dem Kaffee den Duft und Geschmack gibt. Im Rohkaffee liegt der Gesamtanteil an Fettstoffen bei 10 %, der Anteil steigt sogar nach den Rösten. Sie gelangen aber nur zum geringen Anteil in unsere Tassen, da sie nicht wasserlöslich sind.

Ein weiterer Inhaltstoff sind 4,5 % Säuren, besonders die Chlorogensäure. Diese werden aber nach dem Röstverfahren gemindert. Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Magnesium, sind im Rohkaffee 4 % enthalten. 11% machen die Eiweißstoffe aus, nach dem Rösten werden sie abgebaut. Im Kaffee sind 1% Alkaloide enthalten dieser Bestandteil wird beim Rösten kaum beeinflusst. Circa 35% der Substanzen sind unbekannt. Er wird sich allein wegen seiner Wirkung und des Geschmackes seine Beliebtheit wahren.

Werbung: Wir haben selbst schon eine Menge Bohnen durchprobiert und sind immer wieder bei den HAPPY COFFEE Bio Espresso Bohnen (aus fairem Direkthandel) hängen geblieben. Bisher hatten wir auch gute Erfahrungen mit Bio und Fairtrade Bohnen von VOLLMER*.